KOMMT UND SEHT - mit diesen Worten nahm Jesus zwei Jünger in sein Zuhause als Gast auf. Diese waren so beeindruckt, dass sie ihren Freunden erzählten: "Wir haben den Gesalbten Gottes gesehen."

Auch heute begegnet uns Jesus Christus in der Kraft Seines Wortes und Seines Geistes. So entsteht in uns ein neues Bewusstsein im Licht Gottes, indem er uns die Augen öffnet, damit wir uns bekehren von der Finsternis zum Licht und von der Herrschaft Satans zu Gott. Wir erfahren eine tiefe Vergebung der Sünden und wissen um ein Teilhaben in Jesu Reich.

Nach dieser Entdeckung suchte ich nicht mehr religiöse Traditionen, sondern die Gemeinschaft mit IHM, um IHN und seinen Heilsratschluss immer besser kennen zu lernen.

Diese Gemeinschaft eröffnete mir auch die Begegnung mit Menschen, die ebenfalls den Herrn kennen und lieben. Dies ist auch der Beweggrund, warum ich nun auf diese Weise wieder weitergebe, was ich von IHM empfangen habe, um daran gemeinsam teilzuhaben. Dies baut die Gemeinde Jesu vor Ort.

Möge Jesu Herrlichkeit und sein Heil uns immer mehr offenbar werden, damit unsere Freude vollkommen werde in der Gemeinschaft mit dem Vater und seinem Sohn Jesus Christus.

Johannes Ramel - A-3375 Krummnussbaum - Neudastrasse 10
www.johannes-ramel.at  


Aktualisiert: 13.08.2018


Ist meine Buße auch echt?

Zuerst ist die Erwählung durch den Herrn
„Und es geschah, als er sich umwandete, um von Samuel wegzugehen, da verwandelte Gott sein Herz…“ ( 1 Sam 1,9)

Dann ist der Gehorsam von Nöten und Gebet
„Es sei aber auch ferne von mir, mich an den Herrn zu versündigen, dass ich aufhören sollte, für euch zu beten und euch den guten und richtigen Weg zu lehren! So fürchtet nun den Herrn und dient ihm in Wahrheit, mit eurem ganzen Herzen; denn seht, wie mächtig er sich an euch erwiesen hat. Wenn ihr aber dennoch Böses tut, so werdet ihr samt eurem König weggerafft werden!“ (vgl. 1 Sam 12, 20-25)

Gottes Gericht ist gerecht
„Hat der Herr dasselbe Wohlgefallen an Schlachtopfern und Brandopfern wie daran, dass man der Stimme des Herrn gehorcht? Siehe, Gehorsam ist besser als Schlachtopfert und Folgsamkeit besser als das Fett von Widdern! Denn Ungehorsam ist wie die Sünde der Wahrsagerei, und Widerspenstigkeit ist wie Abgötterei und Götzendienst. Weil du nun das Wort des Herrn verworfen hast, so hat er dich verworfen, dass du nicht mehr König sein sollst.“
(1 Sam 15, 22-23)

Verstockt euer Herz nicht
Habt acht, ihr Brüder, dass nicht in einem von euch ein böses, ungläubiges Herz sei, das im Begriff ist, von dem lebendigen Gott abzufallen! Ermahnt einander vielmehr jeden Tag, solange es „heute“ heißt, damit nicht jemand unter euch verstockt wird durch den Betrug der Sünde! Denn wir haben Anteil an Christus bekommen, wenn wir die anfängliche Zuversicht bis ans Ende standhaft festhalten.“ (Hebr 3, 12-13)


Bibelleseplan - Der Herr  von Karl-Hermann Kauffmann


Rede, was der gesunden Lehre entspricht

Glaubenstag 13. Oktober 2018

mit Karl-Hermann Kauffmann - volles Porgramm


Christliche Glaube - Tradition - oder Gottes Wort?

Vortrag von Johannes Ramel

 07. 09 2018 in WERNBERG, Hausgemeinde  Föderlacher Weg 10, 19 Uhr

 08. 09. 2018 in MERAN, Kulturzentrum, Cavourstr. 9,  20 Uhr


 "Die Unseren sollen aber auch lernen, zur Behebung der dringenden Nöte eifrig gute Werke zu tun, damit sie nicht unfruchtbar sind!" (Tit 3,14)   Siehe  Impressum