Jesus im Mittelpunkt behalten – gerade wegen Corona
8.297 Aufrufe
•09.03.2021

 1. Es ist die heilige Pflicht der Gemeinde, das Unrecht im Staat zu benennen, die Sünden der Regierenden bloßzustellen und sie zur Umkehr von ihren bösen Werken aufzurufen.

2. Bestimmte staatlich verordnete Corona-Auflagen für die Gemeinden verstoßen gegen Gottes Gebote  und verletzen  die Gewissen vieler Christen, indem der Staat in unzulässiger Weise in den Herrschaftsbereich Christi über die Gemeinde eingreift.

3. Alle Christen sind daher aufgerufen, Gott mehr zu gehorchen als Menschen und sich dem Unrecht in gottesfürchtiger Weise zu widersetzen, auch wenn dies  staatliche Verfolgung nach sich ziehen kann.

PDF-Datei zu Jesus im Mitteplunkt bewahren gerade wegen Corona

Die neue Corona-Impfung